Premiere von GEMETZEL bei den Nibelungen-Festspielen

Premiere GEMETZEL bei den Nibelungen-Festspielen

Am 31. Juli eröffneten Intendant Nico Hofmann und der künstlerische Leiter Thomas Schadt mit der Inszenierung „Gemetzel“ ihre erste Spielzeit bei den Nibelungen-Festspielen in Worms. Zu diesem Ereignis kamen zahlreiche Prominente aus Politik, Medien und Gesellschaft über den roten Teppich wie zum Beispiel: Kanzleramtschef Peter Altmaier (CDU) und Klaus Wowereit (SPD), Ex-Regierender Bürgermeister von Berlin, die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) sowie der ehemalige hessische Landesvater Roland Koch (CDU). Neben dem SWR-Intendanten Peter Boudgoust und dem ehemaligen ZDF-Senderchef Markus Schächter standen zahlreiche Schauspieler auf der Gästeliste, darunter Mario Adorf, Joachim Król, Ottfried Fischer, Udo Wachtveitl und Günter Lamprecht. Der Modedesigner Harald Glööckler gehörte ebenso zum Publikum wie der Sportler Henry Maske und die Sänger Dunja Rajter sowie Roberto Blanco.

74 Objekt(e)

 

In dem Stück „Gemetzel“ von Albert Ostermaier wird die Nibelungengeschichte aus einer völlig neuen Perspektive aus Sicht von Ortlieb, des Sohnes von Kriemhild und dem Hunnenkönig Etzel, erzählt. Intendant Nico Hofmann setzte bei seiner künstlerischen Neuausrichtung vor allen Dingen auf die Qualität des Ensembles. Mehrfach ausgezeichnete Film- und Fernsehschauspieler und renommierte Theatergrößen sind bei den Nibelungen-Festspielen dabei: Die „Bambi“- und „Lola“-Preisträgerin Alina Levshin als Kind Ortlieb, das Ensemblemitglied des Wiener Burgtheaters Catrin Striebeck als Brünhild. Judith Rosmair ist Kriemhild und aktuell an der Schaubühne Berlin. Aus mehr als 40 Film- und Fernsehproduktionen ist Markus Boysen bekannt, der den König Etzel spielt. Max Urlacher ist Hagen und war bereits in „Operation Walküre –Das Stauffenberg-Attentat“ an der Seite von Tom Cruise zu sehen. Maik Solbach, derzeit am Schauspielhaus Hamburg unter der Intendanz von Karin Beier, übernimmt die neue Rolle des Narren. Kriemhilds Brüder Gunter, Gernot und Giselher werden gespielt von Holger Kunkel, Gabriel Raab und Peter Becker, Dietrich von Bern von Heiko Pinkowski. Tom Radisch wird in der Rolle des Volker von Alzey auf der Bühne stehen und Marion Breckwoldt als Zofe. Als Erzähler ist Radu Cojocariu mit dabei.

Für die zahlreichen Gäste der Nibelungen-Festspielen wurde das Open-Air-Foyer der Nibelungen-Festspiele, der Heylshofpark, in diesem Jahr komplett mit einer neuen stimmungsvollen Illumination ausgestattet. Rheinhessische Weine, ein Drei-Gänge-Menü und viele Speisen sorgen für kulinarische Highlights.

Weitere Infos: Nibelungen-Festspiele Worms