Die Alte Oper im Wandel der Zeit bei der Luminale

Alte Oper Luminale 2018 Lichtshow

Die Alte Oper feierte vom 18.–23. März 2018 ihre Premiere als Lichtkunstobjekt bei der Biennale für Lichtkunst und Stadtgestaltung „Luminale“ in Frankfurt und Offenbach.

Zum ersten Mal war die Alte Oper ein Bestandteil der Lichtkunstwoche. Das Künstlerkollektiv Karmachina nutzte die im Stil der Renaissance errichtete Kalksandstein-Fassade als Projektionsfläche für das Lichtkunst-Projekt „Changing Times“ (Dt.: die Zeiten ändern sich). In einer 10minütige Show erzählte man mit großen historischen Bildern, grafischen Animationen und Videostreams in fünf Kapiteln die bewegte Geschichte des Gebäudes. Der begleitende Soundtrack wurde speziell für diese Show geschaffen.

Zeitgleich zur Luminale 2018 fand auf dem Frankfurter Messegelände die internationale Fachmesse für Licht- und Gebäudetechnik: „Light + Building“ statt.

Der nächste Termin für die Luminale und die Lichtmesse „Light + Building“ ist der 8. bis 13. März 2020.

Bildergalerie
Beim Klick auf ein Bild erscheint dieses in groß und weitere Bilder können als laufende Show oder einzeln angesehen werden.

35 Objekt(e)