Disneys Musical TARZAN stellt Hauptdarsteller vor

Aufwändigstes je in Stuttgart gezeigtes Musical mit spektakulärer Luftakrobatik

Tarzan Neubesetzung Stuttgart

Am 21. November 2013 feiert Disneys Musical TARZAN seine Premiere in Stuttgart. Damit zeigt Stage Entertainment das mit knapp 20 Millionen Euro Produktionskosten aufwändigste je in Stuttgart aufgeführte Musical. Heute stellte Stage Entertainment Deutschland Geschäftsführer Johannes Mock-O’Hara gemeinsam mit Jeff Lee, Associate Director von Disneys Musical TARZAN, die Hauptdarsteller „Tarzan“ und „Jane“ vor.

Die Rolle des „Tarzan“ wird in Stuttgart von Gian Marco Schiaretti verkörpert werden. Die Hauptrolle in Disneys Musical TARZAN gilt als eine der anspruchsvollsten Rollen überhaupt in der aktuellen Musicalszene und ist das erste Engagement des 26-jährigen Italieners in Deutschland: „TARZAN ist das spektakulärste Musical unserer Zeit! Ich kann es immer noch nicht richtig glauben, dass ich dabei bin! Gleichzeitig habe ich großen Respekt davor, da ich weiß, dass mir diese Rolle körperlich alles abverlangen wird“, so Schiaretti.

Die Rolle der „Jane“ wird in Stuttgart von Merle Hoch dargestellt werden. Die gebürtige Hannoveranerin kann ihr Glück ebenfalls kaum fassen: „Diese Rolle ist mein Traum! Sie ist eine große schauspielerische, gesangliche und emotionale Herausforderung, auf die ich mich sehr freue. Wir werden Stuttgart in einen Dschungel verwandeln!“

„Mit Disneys Musical TARZAN bringen wir eine in jeder Hinsicht außergewöhnliche Theaterproduktion nach Stuttgart. Ich freue mich auf unsere hervorragenden Darsteller und bin überzeugt, dass die Stuttgarter von TARZAN dank atemberaubender Luftakrobatik hoch über den Köpfen der Besucher, fantasievoller Kostüme und großartiger Musik begeistert sein werden – TARZAN ist ein Gesamtkunstwerk“, so Mock-O’Hara.

Die Musik zum Disney-Musical TARZAN schrieb Phil Collins. Das Pop-Genie hatte bereits die Songs des gleichnamigen Disney-Films komponiert, und das mit Erfolg: Sein Song „You’ll be in my heart“ wurde mit einem Grammy® und einem Oscar® ausgezeichnet.

Die Flugelemente der Show wurden von Aerial Designer und „De la Guarda“-Gründer Pichón Baldinu kreiert, der den Darstellern damit einmalige Flugbewegungen um 360 Grad in luftiger Höhe ermöglichte. Baldinu entwickelte zuletzt auch die Flugchoreographien für den Broadway-Erfolg „Spiderman: Turn off the dark“ mit der Musik von Bono und The Edge.

Weiter nach den Fotos

28 Objekt(e)

 

Gian Marco Schiaretti (Tarzan)
Gian Marco studierte bis 2005 Schauspiel und Gesang in Parma, es folgten mehrere Fortbildungen mit renommierten Dozenten bis 2010. In den Jahren von 2007 bis 2010 war er in der Rolle des Mercutio im Stück ROMEO AND JULIET in Italien zu sehen. Er spielte unter anderem in der bekannten Arena von Verona. Im Musical SNOWHITE spielte er im Jahr 2011 die Rolle des Prinzen. Anschließend tourte er mit COCCIANTE SINGS COCCIANTE nicht nur durch verschiedene Städte Italiens, sondern auch nach Genf und an die Oper von Shanghai. In dieser Produktion sang er DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME und ROMEO AND JULIET. Nebenbei arbeitete Gian Marco als Fotomodel und wirkte in der Filmproduktion „Dreaming Alaska“ (2012) mit.

Merle Hoch (Jane)
Die gebürtige Hannoveranerin schloss ihr Studium an der Folkwang Universität Essen mit Diplom ab. Ihr PGDip machte sie an der Royal Academy of Music in London. Während des Studiums spielte sie Maureen im Musical RENT im Pina Bausch Theater in Essen und an der deutschen Oper am Rhein in Düsseldorf die Rolle der Hexe Hillary im gleichnamigen Stück. Anschließend war sie im Theater für Niedersachsen in verschiedenen Rollen zu sehen unter anderem als Ariel Moore in FOOTLOOSE und Ivy Smith in ON THE TOWN. Bei den Vereinigten Bühnen Bozen in Italien spielte sie die Chrissy im Musical HAIR, im Stück ABBEY ROAD am Nationaltheater in Mannheim die Krankenschwester. In London verkörperte sie zuletzt in der Royal Academy of Music in A DOLL’S LIFE die Nora und im Sir Jack Lion’s Theater Fran Kubelik in PROMISES PROMISES. Merle ist auf verschiedenen Musical-CDs als Solistin zu hören.

Quelle: Text Stage Entertainment, Fotos Frank Baudy