Holiday on Ice feiert mit SHOWTIME sein 75-jähriges Jubiläum

Mit den Olympiasiegern Aljona Savchenko und Bruno Massot und der atemberaubenden Produktion SHOWTIME feierte „Holiday on Ice“ in der aktuellen Saison 2018/2019 sein 75-jähriges Jubiläum mit Eiskunstlauf auf Weltklasse-Niveau.

Als am 25. Dezember 1943 in einem Hotel in Toledo/Ohio (USA) zum ersten Mal die Eisshow aufgeführt wurde, dachte wohl niemand daran, dass diese kleine Hotelproduktion in Zukunft die erfolgreichste Eisshow aller Zeiten werden würde. Die Eisshow gastierte damals nur eine Woche lang und bekam ihren Namen „Holiday on Ice“ aufgrund der Weihnachtsferien. 1951 eroberte „Holiday on Ice“ Europa und feierte im gleichen Jahr die erste Deutschlandpremiere in Frankfurt am Main.

Zum 75. Jubiläum zeigte „Holiday on Ice“ mit SHOWTIME eine Liebeserklärung an das große Entertainment auf Eis. In der spektakulären Eisshow nahmen bis zu 40 der besten Eiskunstläufer das Publikum mit auf die magische Reise einer international erfolgreichen Showproduktion. Dabei erinnert sich der Produzent auf einer rauschenden Aftershow-Party an die einzelnen Stationen der Ice-Revue, beginnend vom ersten Casting über die vielen Tourneen rund um die Welt und der Liebe zu seiner auserwählten Eisläuferin.

Für SHOWTIME inszenierte ein internationales Kreativteam mit Creative Director Kim Gavin, Star-Choreograf und Eiskunstlauf-Olympiasieger Robin Cousins, Star-Kostümdesigner Michael Sharp und Produktionsdesignerin Misty Buckley eine magische Performance mit einem bespielbaren Globus, dessen Durchmesser fünf Meter beträgt, einer Dampflok, die auf die Eisbühne fährt, und vielem mehr. Für die Eiskunstläufer wurden rund 300 brillante Kostüme von Hand gefertigt.

Bei ihrer großen Tour durch Deutschland gab es bei den Stadtpremieren von SHOWTIME einen ultimativen Leckerbissen. Als Gaststars waren die Paarlauf-Olympiasieger Aljona Savchenko und Bruno Massot anwesend. Im ersten Teil der Show zeigten sie eine eigens für „Holiday on Ice“ kreierte Performance zu „Never Tear Us Apart“ aus dem Film Fifty Shades of Grey und im zweiten Teil ihre berühmten Sieger-Olympia-Kür zu „La Terre Vu Du Ciel“ und sorgten so für Gänsehaut pur!

Die beiden Spitzensportler haben auch die Schirmherrschaft über die zum 75. Jubiläum ins Leben gerufene Holiday-on-Ice-Akademie übernommen. Neben der Unterstützung von Nachwuchstalenten durch die Akademie, ermöglicht „Holiday on Ice“ damit auch einen Traum von vielen Eiskunstläufern zu verwirklichen. Nämlich einmal auf der großen Bühne zu sein und eine Kür zu zeigen. Bei der Premiere in der Frankfurter Festhalle durfte die 13-jährige Lena Sommer vom LSC Bad Nauheim und in der Mannheimer SAP Arena die 13-jährige Kiara Siehr vom Mannheimer ERC ihr Können zeigen.

Eine Übersicht der Cast* gibt es nach den Fotos.

Bildergalerie
Beim Klick auf ein Bild erscheint dieses in groß und weitere Bilder können als laufende Show oder einzeln angesehen werden!

248 Objekt(e)

 

Der Cast* der Holiday on Ice Show SHOWTIME

Principals
  • Colin Grafton, USA
  • Valentina Marchei, ITA
  • Forrest McKinnon, USA
  • Tippy Packard, USA
  • Rohene Ward, USA
  • Alexey Rogonov, RUS
  • Alina Ustimkina, RUS
Specialty Act & Musicians
  • Jochen Pöschko, GER, Specialty Act
  • Avital Pöschko, GBR, Specialty Act
  • Benny Brooke, GB), Musician
  • Paul Fitzgerald, GBR, Musician
  • Oddfrey Moore, GBR, Musician
Featured Artists
  • Oksana Nagalatii, RUS
  • Sergei Alekseev, RUS
  • Abzal Rakimgaliyev, KAZ
  • Kseniia Chepizhko, UKR
Ensemble
  • Christina Bokma, CAN
  • Isabella Brearton, USA
  • Anna Dawson, USA
  • Dmytro Alifanov, UKR
  • Danil Berdnikov, RUS
  • Dovilé Didžgalvyte, LTU
  • Igor Efimchuk, RUS
  • Tagir Khakimov, RUS
  • Kasia Florczuk, POL
  • Veronika Grigoreva, RUS
  • Joyce den Hollander, NED
  • Darina Ignatova, RUS
  • Oleksandr Mishaka, UKR
  • Olga Ikonnikova, EST
  • Richard Kahn, USA
  • Denis Mintsev, RUS
  • Alena Lutoshkina, RUS
  • Julia Polowy, CAN
  • Elizabeth Schmidt, USA
  • Timofey Obleukhov, RUS
  • Noah Scherer, CHE
  • Lucy Trew, GBR
  • Aleksandr Vdovin, RUS
  • Anastasiia Yalova, UKR

* oder auch: Crew, Skater, Eiskunstläufer, Darsteller, Ensemble, Besetzung

Aljona Savchenko und Bruno Massot

Aljona Savchenko schrieb bereits zwischen 2005 und 2014 gemeinsam mit ihrem damaligen Partner Robin Szolkowy Eiskunstlaufgeschichte: Die beiden wurden fünfmal Weltmeister, viermal Europameister und gewannen zweimal die Bronzemedaille bei Olympia. Nach dem Karriereende von Robin Szolkowy trainiert sie seit 2014 mit Bruno Massot in Oberstdorf. 2016 errangen die beiden bereits Silber bei der Europameisterschaft und Bronze bei der Weltmeisterschaft, 2017 wurden sie Vize-Weltmeister. 2018 gelang dann die Sensation: Nach einem atemberaubenden und emotionalen Auftritt gewannen sie in Pyeongchang Olympiagold und holten nur fünf Wochen später in Mailand den Weltmeistertitel und stellten hierbei einen neuen Weltrekord auf. Ihre mitreißende Kür wurde von Trainer Alexander König sowie Eistanz-Star Christopher Dean, der als Creative Director und Choreograph ebenfalls ein Teil der HOLIDAY ON ICE Familie ist, ausgearbeitet. Aljona Savchenko und Bruno Massot sind seit 1992 das erste Eislaufpaar, das diese beiden Erfolge nacheinander erringen konnte; ebenso stellt Aljona Savchenko mit ihrem nun sechsten WM-Titel einen neuen Rekord auf.