Großes Staraufgebot beim Radio Regenbogen Award 2016

Preise für Thomas Gottschalk, Guido Maria Kretschmer, a-ha, Lena, Ina Müller, Madcon und Cordula Stratmann uvm.; Laudatoren u. a.: Günther Jauch, Atze Schröder

Radio Regenbogen Award 2016

Mit einem großen Staraufgebot wurde am letzten Freitag der Radio Regenbogen Award 2016 im Confertainment-Center des Europa-Park verliehen. Bereits gegen 18:30 Uhr betraten die ersten Stars den roten Teppich, der wie immer erst einmal durch den großen Fan-Bereich führte. Dabei hatten zahlreiche Fans Gelegenheit ihre Idole einmal hautnah zu erleben – Autogramme und Selfies inklusive. Danach wurden die Künstler und prominenten Gäste von einer Heerschar von Pressefotografen und Fernsehteams erwartet, die über diesen glamourösen Event landesweit berichteten. Kurz nach 20:00 Uhr war es dann so weit: 1500 Gäste verfolgten im schon lange vorher ausverkauften Saal die Preisverleihung und das fantastische Showprogramm. Im Anschluss an die Verleihung folgte eine rauschende After-Show-Party bis in die frühen Morgenstunden.

Preisträger und Laudatoren des Radio Regenbogen Award 2016
  • Ehren-Award 2015: Thomas Gottschalk (Laudator: Günther Jauch)
  • Medienmann 2015: Guido Maria Kretschmer (Laudatorin: Meret Becker)
  • Medienfrau 2015: Ina Müller (Laudator: Guido Maria Kretschmer)
  • Newcomer National 2015: Namika (Laudator: Günther Maria Halmer)
  • The Voice 2015: Kelvin Jones (Laudatorin: Jessica Kastrop)
  • Song des Jahres 2015: Stefanie Heinzmann (Laudator: Marcel Reif)
  • Künstler International 2015: Nico & Vinz (Laudatorin: Andrea Sawatzki)
  • Comedy 2015: Cordula Stratmann (Laudator: Thomas Hermanns)
  • Künstlerin National 2015: Lena (Laudator: Wayne Carpendale)
  • Künstler National 2015: Joris (Laudator: Atze Schröder)
  • Comeback des Jahres 2015: a-ha (Laudator: Götz Otto)
  • Pop International 2015: Madcon (Laudator: Ralf Schmitz)

Weitere Infos zu den Preisträgern und den Laudatoren gibt es nach den Fotos.

Bildergalerie
Beim Klick auf ein Bild erscheint dieses in groß und weitere Bilder können als laufende Show oder einzeln angesehen werden!

80 Objekt(e)

 

Der 19. Radio Regenbogen Award: Ein emotionales, humorvolles und glamouröses Abbild dessen, was die Menschen 2015 in Musik, Show und Medien – kurz: im Radio – bewegte. Und worüber sie sprachen – wie den tragischen Tod von Prince am Vortag. Preisträgerin Stefanie Heinzmann erinnerte an das „Universalgenie des Pop“ mit der Unplugged-Version eines seiner größten Hits: „Kiss“. „Sein Tod hat mich geschockt – und berührt.“ Ausgezeichnet wurde Stefanie Heinzmann mit dem Radio Regenbogen Award in der Kategorie „Song des Jahres 2015“ für ihren Hit „In The End“, mit dem sie einen weiteren Meilenstein in ihrer außergewöhnlichen Karriere gesetzt hat. Ihr Laudator Marcel Reif: „Dass ich im ,großen Nord-Kanton‘ Deutschland eine Landsfrau aus der Schweiz auszeichnen darf, freut mich besonders.“

In Frack, Sporthose und Thrombosestrümpfen nahm Thomas Gottschalk seinen Radio Regenbogen Ehren-Award entgegen. Nach einer Knie- OP hatte Deutschlands Show-Titan absolutes Reiseverbot und wurde per Live- Video-Übertragung zur Verleihung geschaltet. Seinem Laudator und Freund Günther Jauch im Europa-Park Confertainment Center versicherte er: „Ich kann dich hören, ich kann dich sehen – und sogar fühlen.“ Gottschalk halb im Scherz: „Den Preis fürs Lebenswerk auf Krücken entgegen zu nehmen, das ist schon bitter.“ Die freundschaftlichen Frotzeleien des Duos Gottschalk-Jauch: zweifelsfrei eines der großen Highlights des 19. Radio Regenbogen Award.

Mit ihren Hits schrieben a-ha den Soundtrack für eine ganze Generation und wurden jetzt mit dem Radio Regenbogen Award für ihr sagenhaftes Comeback ausgezeichnet. Schauspielstar Götz Otto in seiner Laudatio: „Mit Mega-Hits wie ,Take On Me‘, ,The Sun Always Shines On TV‘ und ,Hunting High And Low‘ haben sich die drei norwegischen Superstars Morten, Paul und Magne längst ihren festen Platz in der ‚Hall of Fame‘ der Pop-Geschichte ersungen. Ihr Sound hat die Zeit überdauert, ihre Songs sind aktueller denn je.“ Besonders begeistert waren die Musiklegenden aus Nord-Europa über so viele Landsleute aus Norwegen beim Radio Regenbogen Award, wie Nico & Vinz oder Madcon.

Und wo Madcon sind, da geht die Party ab! Das Hitmaker-Duo riss zum Finale mit seinen Mega-Hits „Don’t Worry“ – das Highlight des vergangenen Sommers –, „Keep My Cool“ und „Glow“ das Publikum von den Stühlen. Madcon machten das Europa-Park Confertainment Center zur Riesen-Tanzfläche. Für ihren Laudator, Comedian Ralf Schmitz und die 1.700 Gäste – darunter Franziska van Almsick, Matthias Steiner, TV-Historiker Guido Knopp, Miss Germany 2016 Lena Bröder, Musiker Rolf Stahlhofen, Schauspieler Mark Keller mit Sohn Aaron, Rainer Calmund und TVModeratorin Heike Maurer – gab es kein Halten mehr.

Cordula Stratmann zählt zu den beliebtesten Komödiantinnen Deutschlands. Ihren Radio Regenbogen Award in der Kategorie Comedy erhielt sie aus den Händen von Thomas Hermanns. Der scherzte: „Diese Frau kommt uns seit über 20 Jahren echt komisch vor! Obendrein sorgt sie auch auf der großen Leinwand für herzhafte Lacher, wie neulich in der Kino-Komödie ,Alles ist Liebe‘.“

Ina Müller auf allen Kanälen: Die Karriere der norddeutschen Bauerntochter erreichte 2015 den vorläufigen medialen Höhepunkt! Sie wurde mit dem Radio Regenbogen Award als „Medienfrau 2015“ von Guido Maria Kretschmer ausgezeichnet. Ina Müller zum „Medienmann 2015“ Kretschmer: „Wir sollten ein Medienkind bekommen!“

Als Gewinnerin des Eurovision Song Contest in Oslo wurde Lena zum Liebling der Deutschen, brachte anschließend sechs Songs gleichzeitig in den Top 100. 2015 setzt sich ihr Erfolg mit dem Album „Crystal Sky“ fort. Lena ist die „Künstlerin National 2015“. Den Radio Regenbogen Award überreichte ihr Wayne Carpendale.

Star-Designer Guido Maria Kretschmer erobert mit „Shopping Queen“ und „Geschickt eingefädelt – Wer näht am besten?“ die Herzen der Zuschauer. Radio Regenbogen war dies die Auszeichnung als „Medienmann 2015“ wert. Überreicht wurde ihm die Trophäe von Schauspielerin Meret Becker: „Seine Erfolgs-Masche ist so einfach wie genial: Der amüsante und spannende Wettlauf durch die Boutiquen, untermalt von den augenzwinkernden Kommentaren des Mode-Designers, beschert dem Sender Traum- Quoten. Guido Maria Kretschmer ist ein Medien-Mann, der alle Fäden in der Hand hält!“

Eine Million Klicks in 24 Stunden – das schaffte Kelvin Jones dank der US-Fernsehshow „Good Morning America“ mit seinem Hit „Call You Home“. Er wurde als „The Voice 2015“ mit dem Radio Regenbogen Award ausgezeichnet, den Preis überreichte ihm Sky- Moderatorin Jessica Kastrop.

Deutschland hatte sich 2015 doppelt verliebt – in die wunderbare Namika – und in ihren Mega-Hit „Lieblingsmensch“: Platz 1 in den deutschen Single-Charts: „…und jetzt mein allererster Preis!“ In ihrer emotionalen Dankesrede erinnerte Namika an ihren aus Marokko stammenden Großvater, der ihr so viel ermöglichte und den Grundstein für eine sagenhafte Musikkarriere legte. Mit dem Radio Regenbogen Award wurde sie in der Kategorie „Newcomer National 2015“ ausgezeichnet, die Laudatio hielt Schauspieler Günther Maria Halmer.

„Künstler International 2015” sind Nico & Vinz, die Laudatio auf das Duo hielt Andrea Sawatzki: „Sie sind in Skandinavien aufgewachsen, haben aber afrikanische Wurzeln – entsprechend facettenreich ist ihre Musik. Und so entstehen Chart-Erfolge wie ,In Your Arms‘ oder ,That‘s How You Know‘ oder ,Am I Wrong‘. Hey Jungs – alles richtig gemacht!“ Freuen werden sich auch Andrea Sawatzkis Söhne: Für die war sie beim Radio Regenbogen Award auf Autogrammjagd.

Atze Schröder zeichnete den „Künstler National 2015“ Joris („Herz über Kopf“) aus: „Joris schafft es, Dinge auszudrücken, die man selbst oft denkt aber nicht in Worte fassen kann. Mit Hits wie ,Herz über Kopf‘ und ,Bis ans Ende der Welt‘ ist er der absolute Shooting-Star unter den neuen deutschen Pop-Poeten.“ Und möglicherweise ist Joris auch ein künftiger Comedian. Während seines Hits „Herz über Kopf“ forderte er Moderator Thomas Hermanns spontan zum „Ententanz“ auf.

Der 20. Radio Regenbogen Award findet am 7. April 2017 im Europa-Park statt.